12 V Verteilerbox

Published: 29.04.2017 - Last update: 29.04.2017

Motivation

Im Rahmen der Umstellung meiner Stromversorgung auf zuverlässigere Steckverbinder musste auch der stationäre 12 V Anschluss erneuert werden. Es galt also die Zigarettenanzündertechnologie durch XLR- oder ähnliche Stecker zu ersetzen. Die stationäre Versorgung bei mir im Garten erfolgt durch ein linear geregeltes 13.8 V 5/8 A Netzteil. Da meine Atik auf Unterspannungen mit deutlichen Bildstörungen reagiert, erfolgt die Zuführung über 10 m Kabel mit 2x 4 mm2 mit einen Stecker und zwei Buchsen.

Realisation

Ich entschied mich eine Verteilerbox zu bauen, wie sie in ähnlichen Version kommerziell erhältlich ist.
Das Foto zeigt die Box, die ich noch mit einer Schmelzsicherung und einer Indikator LED ergänzt habe. Diese ist so geschaltet das sie aus ist, wenn entweder kein Strom ankommt oder die Sicherung durchgebrannt ist.

Verteilerbox 12 V Anschlussbox 12V XLR-Stecker
Stromverteilerbox mit noch nicht montiertem Anschlusskabel.

Kopfzerbrechen bereitete mit die Steckverbindung zur Einspeisung. Inspiriert durch ein Angebot Astroleuchten.de habe ich mich mit dem Neutrik NL2FX befasst und mich für diesen Typ einschließlich Buchse entschieden. Es handelt sich eigentlich um eine Lautsprecherverbindung, sie wird aber mit 40 A Nennstrom spezifiziert! Der Stecker wird mit einem präzisen Dreh-Verriegelungssystem fixiert. Insgesamt ein sehr solides Ding und meiner Auffassung nach ideal für den vorgesehenen Einsatz. Es war ein Kinderspiel ihn an dem 2 x 4 mm2 Kabel zu montieren. Das ist auch nicht immer selbstverständlich.

Stromeinspeisung 12V für Verteilerbox
Neutrik ML2FX mit Kabel.